VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Bianca  |  Charlotte  |  Hannah N  |  Hannah S  |  Jannika  |  Jolanthe  |  Jost  |  Jonathan  |  Julia P  |  Julia W

Katharina  |  Laura Fe  |  Lennard  |  Linda  |  Lisa  |  Momo  |  Rebekka  |  Sarah G  |  Sarah N  |  Sina  |  Svenja

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

PULA!

Autor: JuliaWaczynski | Datum: 20 November 2016, 21:32 | 2 Kommentare

Wer aufgepasst hat weiß, dass die Währung in Botswana Pula heißt, doch von der werde ich in diesem Eintrag nicht schreiben, denn Pula hat noch eine andere wichtige Bedeutung auf Setswana. Pula heißt Regen und davon gibt es in Botswana nicht sehr viel. Das bedeutet, Pula ist etwas Besonderes. (weiter)

 

Karibu sana Doris! – Die Ankunft von Doris

Autor: JuliaWaczynski | Datum: 20 November 2016, 21:16 | 1 Kommentare

Seit Samstag, den 12. November gibt es nicht mehr nur eine Freiwillige der VEM im Kgothatso sondern zwei! Doris kommt aus Tansania, war vorher Hannahs und Lindas Mentorin und hat für das Tumaini Center gearbeitet (mehr über das Center erfahrt ihr auf Lindas Blog) und ist nun mit dem Süd-Süd-Freiwilligenprogramm der VEM in Botswana.  (weiter)

 

BOTS 50

Autor: JuliaWaczynski | Datum: 20 November 2016, 20:38 | 0 Kommentare

BOTS 50!

Nachdem die Briten der Unabhängigkeit Botswanas 1964 zustimmten, wurde Botswana am 30.September 1966 unabhängig...

Am 30.September jährte sich der Unabhängigkeitstag in Botswana zum 50. Mal. Das wurde riesig gefeiert. Schon Monate vorher wurde alles dafür vorbereitet. Fast alles wurde in den Farben der Botswana Flagge bemalt, ob es Bäume waren, Steine, Wände etc. Die Botswana Flagge wurde gehisst und BOTSWANA 50, kurz BOTS 50 T-Shirts waren ein MUSS!

 (weiter)

 

Ga ke tlhaloganye- I don’t understand… / Warum ihr so lange nichts von mir gehört habt

Autor: JuliaWaczynski | Datum: 20 November 2016, 20:17 | 2 Kommentare

Inzwischen bin ich schon seit fast 3 Monaten in Botswana, ich kann es selber kaum glauben wie schnell die Zeit vergeht. Leider hört ihr wieder einmal erst sehr spät von mir und das tut mir unglaublich leid.

Ich habe die letzten Wochen dazu genutzt, mich hier besser zurecht zu finden, mir einen Alltag aufzubauen und mich mit den verschiedensten Dingen auseinanderzusetzen. (weiter)

 

Mein Weg zur Arbeit

Autor: JuliaWaczynski | Datum: 20 November 2016, 20:16 | 3 Kommentare

Um zur Arbeit zu gelangen, laufe ich ungefähr 10 Minuten zur Hauptstraße. Dort warte ich auf den Kombi „Route 1“ der direkt in der Nähe der Kirche hält. Zum Fortbewegen wird häufig der Kombi benutzt, ein kleiner VW  Bus, in dem bis zu 15 Personen oder mehr passen. (weiter)